zurück aus SriLanka Unawatuna

sirlanka2015

Sonnenuntergang

 

Jetzt muss ich hier mal endlich von unserer Reise nach SriLanka berichten. Wir waren ja echt gespannt, weil wir in das Dorf fuhren, das vor 21 Jahren sehr idyllisch ausgesehen hat. Gottseidank habe ich davon noch ein Foto. Aber die Reiselust der übrigen Welt und der Tsunami haben wirklich großen Beitrag geleistet, dass dieses Dörfchen leider nicht mehr zu bereisen ist. Unawatuna hat keinen Strand mehr und kaum Palmen. Wo früher ein Trampelpfad ins Guesthouse führte, ist heute eine viel befahrene Straße die den kleinen Strandstreifen nur durch eine dicke Graffiti-Mauer trennt. Das Gehupe und der restliche Lärm geht wirklich an die Grenzen. Auch nachts. Ganz generell ist es hier einfach total voll! Da es ja nur eine kleine Bucht ist, und am Wochenende auch viele Einheimische kommen, sieht das Wasser aus wie ein gut besuchtes Freibad, wo der Schwimmmeister schon ein besonderes Auge habe muss. Ich habe einer Freundin ein Bild vom Sonnenuntergang geschickt und sie hat nur gefragt: „Was macht denn dieser Plastikpavillon da?“ Das war das Stichwort. Obwohl ich neun Nächte gebucht hatte, konnten wir beim besten Willen nicht bleiben. Unter tags hatten die Betreiber der Lokale -teuer und nicht immer ganz korrekt- Liegen aufgestellt, von denen man aber gegen 17.00 runterflog, damit diese gegen Tische ausgetauscht werden konnten, und sie sich auf´s Abendgeschäft vorbereiten konnten. Wer aber unbedingt dorthin will, dem kann ich zum Essen den Pink Elephant empfehlen oder das Full Moon (beide haben auch Zimmer). Allerdings sind die Zimmer im Full Moon ruhiger, weil sie zur Meerseite hingehen. Schade, aber hier musste man eben erleben, dass mit Gewalt gar nichts geht, und dass sich die Welt dreht. Für die erste Fernreise ist Unawatuna vielleicht immer noch ein Ziel, aber wenn man gesehen hat, wie es früher war, und was es sonst noch alles gibt, dann ist es leider nicht mehr zu empfehlen. Leider ist es wohl die ganze Westküste so. Also alles, was pauschal über die Reisebüroketten und SonnenklarTV angeboten wird. Hier gilt es einfach Neues zu entdecken, denn die Insel hat unendlich viel zu bieten.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *